DAVID FRIED 
selected recent works

PHOTOGRAMS:

In bed with lucy and dolly
photograms 1  photograms 2

Rainscapes
photography 1  photography 2

Vesicles of endevour 
photograms 3

SCULPTURES: 

Self organizing still life
movies 
of interactive sculptures
sculptures 1   sculptures 2

Stemmers
sculptures 3  sculptures 4


EXHIBITIONS:
exhibition views
curriculum vitae

TEXTS: english - deutsch
photograms
interactive sculptures
interview

contacts
on site


Resolution: 1400 x 1050
© david fried 2006


Self Organizing Still-Life (SOS) - Sound stimulated, kinetic interactive sculptures

VIDEO MENU / scroll down / << video page 1


Featured HD Videos

generative interactive multitouch concrete artmultitouch interactive"sos" spheres directly interacting with their surface field. play

generativ Interaktiv Kinetische Kunst Skulpturmirror-polished stainless steel sos with live visualizations play

more HD videos coming soon.

<< back main video menu

<< home Way of Words - Motiongrams >>


Self Organizing Still-Life (SOS) - Deutsch

Akustisch stimulierte, interaktive Skulpturen

Den SOS-Skulpturen, bei allen Unterschieden in Größe und Material, sind Kugeln gemeinsam, die auf der ebenen Fläche eines Steinobjekts durch Geräusche aus der Umgebung in Bewegung gesetzt werden. Töne werden ohne Verzögerung in Wellen umgewandelt, die lautlos jede einzelne Kugel zur Bewegung anregen. Die resultierenden Aktionen der einzelnen Kugeln und die Interaktionen untereinander sind nicht prädeterminiert. Sie ordnen sich in fortwährend neuen Mustern einer eleganten, flüssigen Choreographie neu. Einige berühren sich zart, andere drehen sich weg, während wieder andere frontal aufeinander zurasen, um dann sanft umeinander zu kreiseln oder sich doch auszuweichen. Oft verändern sie, ohne physisch Kontakt zu haben, gegenseitig den Weg und damit das weitere Schicksal. Jede Kugel ist fähig, die andere zu spüren.

Fried ist in der Lage, jeder einzelnen der handgefertigten Kugeln individuelle Eigenschaften zu verleihen, ihnen damit die Möglichkeit zu geben, anders auf aktuelle Geräusche zu reagieren und sich unterschiedlich zu verhalten; dabei kann der Künstler durchaus jedem SOS eine bestimmte Tendenz choreographischen Verhaltens mitgeben. Als würden zwei Personen unterschiedlich zur selben Musik tanzen, interagieren die Kugeln einzigartig und lebendig, beeinflusst von ihrer Umgebung. Wenn die akustischen Signale ausbleiben, kommen die Kugeln in immer neuen Konstellationen zum Stillstand: Stillleben entstehen.

Physikalisch schaffen Interaktionen der Kugel unendlichen Möglichkeiten und Ergebnissen, innerhalb einer endlichen Ressource. Metaphysisch, können diese Arbeiten evozieren ein Gefühl der kreative Problemlösungen erwecken, wo Verwerfen alten Überzeugungen, Karten und Regeln sind wesentlich für nachhaltiges Leben in einem begrenzten Ressource, wie ist unsere Natur.

Während wir mit Geräuschen die Bewegungen der Kugeln beeinflussen und zugleich nachvollziehen, wird unsere Aufmerksamkeit zunehmend auf die nicht-linearen dynamischen Beziehungen gelenkt, die sich zwischen ihnen ausbilden. Der Fokus verschiebt sich damit vom Blick auf die Einzelobjekte hin zu einer deutlich subjektiven Sicht eines höheren Gesamtgefüges.

Eine vielschichtige, lebendige Erfahrung schaffend, bestechen Frieds interaktive Skulpturen durch ihre symbolisch provozierende Einfachheit. Der Betrachter wird angeregt, eine neue Sicht auf Beziehungen, auf das Leben und das Universum der Gedanken zu gewinnen.


<< home